Red Verde de Turismo Rural Responsable
Alle Gebiete
ES
CT
EU
EN
DE
FR
Euskadi-Álava-Vizcaya-Guipúzcoa
vorgestellt

Islas Baleares

Mallorca

Islas Baleares

Euskadi

Álava-Vizcaya-Guipúzcoa

Euskadi

vorschlag

Camping & bungalows
Cataluña Zona Norte/Oriental

Càmping La Fageda
Càmping La Fageda

servicio educativo y cultural
Asturias Camín Real de la Mesa

Centro Infantil Futurines
Centro Infantil Futurines

Cocina tradicional
Andalucía Levante Almeriense

Casa de Comidas Las Nenas
Casa de Comidas Las Nenas


Para ver correctamente algunos detalles de esta web es necesario que te instales el plugin de Flash.

Adobe Flash player

Gesamtes Programm anzeigen //

Euskadi

Veröffentlicht Tag:26/08/14
-------

Euskadi

Veröffentlicht Tag:02/08/14
-------

Euskadi

Veröffentlicht Tag:14/07/14
-------

Navarra

Veröffentlicht Tag:19/06/14
-------

Islas Baleares

Veröffentlicht Tag:10/04/14
-------

Euskadi

Veröffentlicht Tag:10/01/14
-------

Euskadi

Veröffentlicht Tag:10/01/14
-------

Euskadi

Veröffentlicht Tag:19/11/13
-------


Alle Nachrichten anzeigen //
PROJEKT
Netzwerk für
NACHHALTIGEN LANDTOURISMUS

Internationales Kooperationsprojekt

PRÄSENTATION | Was ist nachhaltiger Landtourismus? | Wozu die Bildung eines Netzwerkes?
Wie wird die Nachhaltigkeit gefördert? | Vorteile des Netzwerkes


PRÄSENTATION

In den letzten Jahrzehnten haben sich in Spanien Alternativen zum klassischen „Sonne und Strand"-Tourismus herausgebildet, wie der Agrotourismus, Naturtourismus, Kulturtourismus oder Fahrradtourismus etc. Diese Aktivitäten haben ein hohes Potenzial, um zum Motor einer nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums zu werden.

Wir vom Netzwerk Red Verde streben eine neue Sensibilität bei der Nutzung der touristischen Ressourcen der verschiedenen Gebiete an, bei welcher der Reichtum der einzelnen Gebiete - d.h. die natürlichen, wirtschaftlichen und sozialen Ressourcen- respektiert und erhalten wird. Wir wollen diejenigen ländlichen Tourismusbetriebe unterstützen und ihnen zu mehr Sichtbarkeit verhelfen, welche einen gewissen Mehrwert besitzen, weil sie Maßnahmen und Strategien der Good Governance, des Umweltschutzes und der Förderung des sozialen Zusammenhalts eingeführt haben.


Projektumsetzungszeitraum: 2011 -2014

Lokale Aktionsgruppen Teilnehmer:
ADRI-NOC (Katalonien)
Katalonien
Associació Mallorca Rural(Balearen)
Balearen
Mendinet (Baskenland)
Baskenland
CEDER Valle del Ese-Entrecabos (Asturien)
Asturien
GAL (Navarra)
Navarra
GDR Camín Real de la Mesa (Asturien)
Asturien
GDR Levante Almeriense (Andalusien)
Andalusien


Gefördert durch:
 Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Meeresumwelt

Dieses Projekt wird im Rahmen der Projekte der territorialen Zusammenarbeit, Programm des Nationalen Netzwerks für ländliche Räume, des spanischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Meeresumwelt (MARM) gefördert und über den Zeitraum 2011/14 umgesetzt werden


[nach oben]

Was ist nachhaltiger Landtourismus?

  • Tourismus, der die negativen Auswirkungen aus wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Hinsicht minimiert.
  • Tourismus, der einen größeren Nutzen für die lokale Bevölkerung bietet, das Wohlergehen der Gastgemeinschaften erhöht und die Arbeitsbedingungen und den Zugang zur Industrie verbessert.
  • Tourismus, der die lokale Bevölkerung in Entscheidungen bezüglich ihres Lebens und ihrer Möglichkeiten mit einbezieht.
  • Tourismus, der einen positiven Beitrag zur Erhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes und der globalen Vielfalt erbringt.
  • Tourismus, der den Touristen mehr positive Erfahrungen durch einen positiveren Kontakt mit der lokalen Bevölkerung sowie ein besseres Verständnis der kulturellen, sozialen und landschaftlichen Aspekte der Region bringt.
  • Tourismus, der die Zugänglichkeit für Menschen mit körperlichen Behinderungen ermöglicht.
  • Tourismus, der die kulturellen Aspekte berücksichtigt und den Respekt zwischen Touristen und der lokalen Gemeinschaft fördert.

[nach oben]

Wozu die Bildung eines Netzwerkes?

  • • Um ein einheitliches Tourismusangebot im ländlichen Raum zu erstellen, welches Folgendes beinhaltet:
    • Unterkunft
    • Gastronomie
    • Aktivitäten (Freizeit, Kultur, Natur etc.)
  • Um das Tourismusangebot der Einrichtungen, welche dem Netzwerk beitreten, gemeinsam zu bewerben, und zwar durch:
    • Website auf Spanisch, Katalanisch, Baskisch, Deutsch, Englisch und Französisch.
    • Messebeteiligungen,
    • Verbreitung in den Medien..
  • Um die Kooperation und den Austausch von Erfahrungen und Wissen unter den Mitgliedern des Netzwerkes zu fördern.

[nach oben]

Wie wird die Nachhaltigkeit gefördert?

  • • Alle Einrichtungen, die sich dem Netzwerk anschließen, verpflichten sich zur Übernahme von Unternehmerischer Gesellschaftsverantwortung:
  • Die Einrichtungen erhalten Schulung und Beratung, um ihre Geschäftsführung zu verbessern.
  • Es wird sozial und ökologisch verantwortliches Handeln der Touristen, Besucher und Nutzer der ländlichen Tourismusressourcen gefördert.

[nach oben]

Vorteile des Netzwerkes

FÜR UNTERNEHMEN:

  • Gemeinsame und kostenlose Werbung.
  • Kostenlose Beratung und Schulung zwecks Umsetzung der unternehmerischen Gesellschaftsverantwortung.
  • Verbesserung der Unternehmensführung und der Wettbewerbsfähigkeit.
  • Neue Geschäftsmöglichkeiten.
  • Image-Verbesserung.
  • Höhere Kundenzufriedenheit.

FÜR DIE UMGEBUNG:
  • Förderung von Wirtschaft und Beschäftigung.
  • Beitrag zur Beseitigung der Saisonalität des Tourismus und zur Wiedererlangung des gesellschaftlich-territorialen Gleichgewichts.
  • Aufwertung des ländlichen (architektonischen, kulturellen, natürlichen etc.) Kulturerbes und der kulturellen Identität.
  • Förderung des Verbrauchs von lokalen Produkten.
  • Stärkung des Umweltbewusstseins der lokalen Gemeinschaft und der Besucher.

[nach oben]